, Renner Jonas

HC Flawil – SG Handball Züri Oberland 25:32 (14:20)

SIEGESSERIE HÄLT AUCH IN FLAWIL

Nach dem Sieg im Auftaktspiel gegen Kreuzlingen setzte das MU15 die Siegesserie von nun 5 Spielen auch in Flawil fort. Obwohl man wieder mit einem kleinen Kader ins Spiel ging, zeigten die Junioren des MU15 eine kämpferische Leistung und gewannen nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 25:32 (14:20). Der Sieg war aufgrund der geschlossenen Mannschafsleistung und des unermüdlichen Einsatzes der Spieler verdient.

Startschwierigkeiten überwunden

Die MU15 startete langsam in die Partie gegen den HC Flawil. Man musste sich zuerst an das Haftmittel gewöhnen, daher kam man in den ersten 10 Minuten hauptsächlich über Gegenstösse zum Torerfolg. Nach gut 15 Minuten fanden die Junioren jedoch besser ins Spiel und während die Verteidigung weiterhin gut funktionierte, fand man auch im Angriff immer öfters ein Mittel gegen die offensive Deckung und konnte bis zur Pause auf sechs Tore davonziehen. Der ohnehin kleine Kader war jedoch durch Verletzungen weiter dezimiert worden und für die zweite Halbzeit stand kein Auswechselspieler mehr zur Verfügung.

Grosse Einsatzbereitschaft in der zweiten Hälfte

Aufgrund der dünnen Personaldecke war von jedem Spieler voller Einsatz und Kampfgeist gefordert und die Spieler der SG Züri Oberland waren bereit, diesen zu zeigen. Der Vorsprung pendelte sich bei 3-4 Toren ein, was hauptsächlich an der konzentrierten und engagierten Verteidigungsarbeit lag. Unterstützt von einem guten Torhüter gelang es dem MU15 nach 45 Minuten den Vorsprung kontinuierlich auszubauen und schlussendlich einen hart erkämpften 25:32 Sieg zu feiern.

Auch wenn ein schlussendlich deutlicher Sieg erspielt wurde, war es ein hartes Stück Arbeit für die MU15 und will man auch in den nächsten Spielen die Siegesserie fortführen, muss die Einsatzbereitschaft im Training und Spiel weiterhin hoch bleiben.