> Zurück

Damen 2 - Goalsponsoring

Heidi Kyed Suler 09.11.2019

Am heutigen Goalsponsoring wollten wir möglichst viele Tore machen. Vor dem Match wurde bereits gewerweisst, wie viel wir wohl pro Tor “verdienen” werden, 50 oder gar 70 Franken? Motiviert und gespannt gingen wir in die Halle.

Der Start gelang uns trotz ein paar Fehlpässe ganz gut und während den ersten 10 Minuten konnten wir mithalten. Die Verteidigung und einstudierten Spielzüge haben funktioniert und wir haben schöne Tore geschossen. Aber dann haben wir im Angriff irgendwie den Glauben an uns selber verloren. Viel zu viele Fehlpässe. Die Gegnerinnen haben uns im Angriff konsequent gestört, konnten uns immer wieder den Ball wegschnappen und im Konter einfache Goals machen. Das Torverhältnis wurde immer grösser und unsere Köpfe hingen immer mehr.

Nach der Pause haben wir wieder gut angefangen, die notwendige Leichtigkeit war vorhanden und wir haben wieder Tore gemacht. Aber trotz der feurigen Ansprache von Chrigi und Flörli, konnten wir unser Selbstvertrauen auch in der zweiten Halbzeit nur kurz behalten. Die vielen Ballverluste und die schnellen Wyland Stammheimerinnen machten uns das Leben schwer. Während den letzten 5 Minuten haben wir dann plötzlich wieder an uns geglaubt - wir haben gefightet und im Angriff auch wieder versucht uns durchzukämpfen. Das müssen wir mitnehmen: wenn wir miteinander kämpfen und an uns glauben, dann geht’s ja. Wenn wir jedes Goal zelebrieren und einander aufmuntern, dann macht es Spass auch wenn wir verlieren. Hoffentlich auch für die aushelfenden U18-Spielerinnen - echt toll zu sehen, wie ihr mitmacht. Ein riesiges Dankeschön an euch.

Das Endresultat 12-29 war deutlich schlechter als wir uns erhofft haben. Aber zum Glück hatten wir auch ein paar Sponsoren mit Pauschalbeträge…