> Zurück

MU15 - Dritter Sieg im dritten Meisterschaftsspiel

Renner Jonas 03.11.2018

SG Züri Oberland – Schwamendingen Handball 39:24 (15:12)

Nach sieben Wochen Spielpause und einem Trainingslager freuten sich die U15-Junioren endlich wieder einen Ernstkampf bestreiten zu können. Die fehlende Spielpraxis machte sich in der ersten Halbzeit bemerkbar, als man mit der offensiven Deckung des Gegners Mühe bekundete. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit verbesserten sich die Junioren deutlich und siegten schlussendlich verdient mit 39:24, wodurch man den dritten Sieg im dritten Meisterschaftsspiel feiern konnte.

Hohes Tempo in der ersten Halbzeit

Gegen den heutigen Gegner aus Schwamendingen hatten die Oberländer Junioren bereits im August ein Trainingsspiel absolviert und damals deutlich gewonnen. Bereits früh zeigte sich jedoch, dass es heute ungleich schwieriger werden würde. Die offensive Verteidigung der Gäste setzte die Einheimischen früh unter Druck und führte zu vielen technischen Fehlern, zudem liess man die Konzentration im Abschluss in der ersten Halbzeit noch vermissen. Dies führte zu einem regen Hin- und Her auf dem Feld und die Heimjunioren spielten 47 Angriffe in der ersten Halbzeit. Trotzdem konnte man mit einem knappen Vorsprung in die Pause gehen, was vorallem an der guten Deckung lag.

Deutliche Steigerung in der zweiten Hälfte

Nach dem Pausentee zeigten die Gastgeber eine deutlich bessere Leistung. Im Angriff agierte man oft mit zwei Kreisläufern, womit man die gegnerische Deckung immer wieder überlisten konnte und zu guten Tormöglichkeiten kam. Auch im Abschluss konzentrierten sich die Junioren der SG Züri Oberland nun mehr und konnten den Vorsprung somit laufen ausbauen. In der Verteidigung schienen die Spieler jedoch müde vom Toreschiessen zu sein und legten nicht mehr die gewohnte Hartnäckigkeit an den Tag, wodurch auch der Gegner zu einfachen Chancen kam. Schlussendlich gewann man verdient und ungefährdet mit 39:24.
 
 
Es gab viele gute Aktionen im Angriff und Verteidigung, aber die Chancenverwertung muss deutlich verbessert werden, will man auch im vierten Spiel der Meisterschaft als Sieger vom Platz gehen.