> Zurück

U13 - Erfolgreicher Spieltag in Stäfa

Anja, Boni 28.10.2018

Pünktlich und mit viel guter Laune im Gepäck fuhren wir am Sonntagmorgen los nach Stäfa. Unser dritter Spieltag stand bevor. Heute spielten wir mit zwei Teams: SG Züri Oberland 1 und SG Züri Oberland 2. So kamen alle fleissig zu spielen und ein paar aus dem U11 sind gekommen um auszuhelfen.

SG Züri Oberland 1 (Annika&Anja)

Wir starteten in Turnier mit dem Spiel gegen den HC TSV Meilen. Wir hatten etwas Mühe am Anfang, fanden dann aber ins Spiel. So konnten wir das Spiel mit 9:8 für uns entscheiden. Unser zweites Spiel war gegen unsere andere Mannschaft. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Wir konnten jedoch immer wieder in Führung gehen und diese am Schluss noch ausbauen. Wir gewannen mit 12:9. Unser nächster Gegner waren die gefürchteten Albis Foxes. Sie hatten bisher immer sehr hoch gewonnen. Unsere Jungs und Mädels waren aber optimistisch und motiviert eigestellt. Wir gerieten aber gleich in Rückstand und wir bekamen eine Strafe. Im zweiten Drittel des Spiels gelang uns der Anschlusstreffer. Nach einer fantastischen Phase in der Verteidigung, sowie auch im Angriff konnten wir sogar 2 Treffer vorlegen. Doch dann holten die Albis Foxes ihren Torwart nach vorne und so konnten sie in immer Überzahl spielen. Wir profitierten zwar einmal oder zweimal vom leeren Tor, doch sie konnten von der Überzahl mehr profitieren. Unser Torwart zeigte zwar eine hammermässige Leistung, hatte aber bei ein paar Schüssen schlicht keine Chance. In den Schlusssekunden konnten sie den Anschlusstreffer erzielen und wir trennten uns deshalb mit 13:13. Für uns beiden Trainer war es aber wie ein Sieg, die Kids haben richtig gut gekämpft! Beim letzten Spiel konnten wir mit vielen Gegenstössen Punkten und das Spiel klar mit 15:6 gewinnen.

Mir sind mega stolz uf eu, ihr händ das super gmacht!

 

SG Züri Oberland 2 (Boni&Pedro)

Verhaltene Leistung wurde im Verlauf immer besser Sonntagmorgen 09:35 Uhr, der stärkste Gegner bereits zum Frühstück… Gegen den späteren Turniersieger Albis Foxes hatten wir hartes Brot serviert bekommen. Das Spiel verlief dann auch relativ einseitig und wir verloren dieses mit 17:7 ziemlich hoch. Dies vielleicht auch weil einige unserer Akteure noch im Schlummer Modus waren. Was sich aber beim zweiten Spiel gegen unsere eigene SG Mannschaft deutlich verbesserte. Das Spiel wurde merklich konzentrierter gespielt und war lange ausgeglichen. Als wir jedoch sieben Minuten vor Spielende eine unnötige zwei Minutenstrafen aufgebrummt bekamen, zog die SG Züri Oberland 1 routiniert auf drei Goals davon und verwaltete den Vorsprung über die Spieldauer.Alle guten Dinge sind drei. Das dritte Spiel gegen die GS Stäfa konnte schlussendlich dank einer sehr soliden Verteidigung endlich gewonnen werden. Der Sieg viel mit 8:6 nicht sonderlich hoch aus, was wiederum gegen unsere mangelnde Chancenauswertung spricht.Diese sollte sich dann auch im vierten und letzten Spiel bemerkbar machen. Gegen den TSV Meilen bekamen wir zwar dank einer sehr sehenswerten Verteidigung gerade mal fünf Gegentore, jedoch vermochten wir auch nicht mehr als fünf Tore zu schiessen, womit das Schlussresultat bei einen 5:5 endete. Fazit: Je länger das Turnier dauerte, umso besser wurden wir. Vor allem die Verteidigung wurde von Spiel zu Spiel merklich spürbar kompakter und konsequenter. Potenzial haben wird vor allem bei der Chancenauswertung festgestellt, zu überhastet und teils unüberlegte Angriffe müssen in Zukunft noch verbessert werden

.